Gruppe

Die DAW Deutsche Abfallwirtschafts-Gesellschaft mbH und ihre Tochter- und Beteiligungsgesellschaften bilden den Geschäftsbereich Verwertung der ARAN Gruppe, deren Geschichte vor fast 30 Jahren begann. Ein Unternehmen, das zunächst nur mit Baustoffen handelte, stieg in die Abfallentsorgung ein. Die beiden Bereiche „Bau“ und „Abfall“ entwickelten sich stetig weiter, Firmen wurden gekauft oder neu gegründet. Vor etwa 20 Jahren ging aus dem Bereich Abfall über die Abwasseraufbereitung der Geschäftszweig „Technologie“ hervor. Um die zeitweise mehr als 50 Unternehmen besser verwalten und steuern zu können, wurde 1991 die ARAN Holding GmbH als Dachgesellschaft gegründet. Heute hält ARAN Beteiligungen an etwa 20 mittelständischen Unternehmen in den Geschäftsbereichen Projektbau, Verwertung und Technologie.

Als klassische Management- und Beteiligungsholding gibt die ARAN ihren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften nur strategische Vorgaben und lässt den Unternehmen entsprechende Freiräume, um die notwendige Flexibilität zu gewährleisten. Die Unternehmen der Gruppe können jederzeit auf bei ARAN zentral angebotene Dienstleistungen wie Buchhaltung und Rechnungswesen, IT oder Unternehmenskommunikation zurückgreifen.

Die ARAN Holding GmbH sitzt in Bad Schwartau bei Lübeck und hat 25 Mitarbeiter. Die gesamte Gruppe hat etwa 400 Mitarbeiter an mehr als 30 Standorten in Deutschland, Dänemark, Schweden, Ungarn, Rumänien und China.

Um Mitarbeiter, Auftraggeber und andere Interessenten regelmäßig über Neuigkeiten innerhalb der Gruppe zu informieren, wurde 1993 das ARAN Forum – Zeitschrift für die ARAN Gruppe ins Leben gerufen. Weitere Informationen über die ARAN Gruppe unter:
www.aran-holding.de.

 

Verwaltungsgebäude der ARAN Holding GmbH
Verwaltungsgebäude der
ARAN Holding GmbH
in Bad Schwartau